Startseite Gemeindepolitik Chronik Termine Vereine & Verbände Der Amtshof Partnerschaft Branchenbuch Bürgerservice Fotogalerie Links Online-Archiv Schützenfest Kontakt
Fliesenstudio Helms & Wäsche GmbH - zur Webseite
EDEKA Ankermann - der Weg zu Ihrem Einkaufsmarkt

aktualisiert am 06.04.2020

Neue Berichte sind unter "Aktuelles" sowie unter "Vereine & Verbände" gelistet.

Bitte beachten Sie auch die Einladungen, Flyer und weitere Infos unter "Termine".

Unter "Bürgerservice" finden Sie wichtige Informationen aus der SG Flotwedel.

Eicklingen aktuell

Filmaufnahmen gegen Langeweile

Viele Menschen, die wegen der Corona-Krise das eigene Haus nicht verlassen dürfen oder wollen, freuen sich derzeit über Abwechslung. Gegen Langeweile helfen zum Beispiel alte Filmaufnahmen.
Werner Schnelle aus Eicklingen bietet diese an. Sie können über einen USB-Stick erlangt werden. Schnelle hat Material aus Eicklingen und Bröckel gesammelt, zum Beispiel Heimatfilme oder Erinnerungen an Feiern, aber auch zur Waldbrandkatastrophe 1975.

Kontakt über Telefon (05144) 3622.


Absage Osterfeuer Eicklingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
leider müssen wir aufgrund der herrschenden Corona Pandemie unser traditionelles Osterfeuer in Eicklingen absagen. Deswegen können wir kein Bracken & Strauchschnitt annehmen.

Setzen sie sich mit demjenigen in Verbindung, der die anderen Jahre ihr Strauchwerk gefahren hat, der hat vielleicht noch die Möglichkeit, den Schnitt woanders unterzubringen. Wir wünschen ihnen allen viel Gesundheit und hoffen, dass wir bald wieder in einen normalen Alltag zurückkommen.

Ihr Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Eicklingen

Der Gemeindebürgermeister informiert

Liebe Eicklinger Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Corona Pandemie trifft uns mit voller Wucht. Die staatlichen Institutionen tun alles, was möglich und nötig ist, um den Verlauf der Krise einigermaßen erträglich zu halten.
Dies gilt selbstverständlich zuvorderst für die Gesundheit der Bevölkerung! Die Bilder und Nachrichten, z.B. aus Italien, sollten Warnung genug sein.
Ohne Pathetisch werden zu wollen, will ich aber an die Worte der Bundeskanzlerin anknüpfen: Die aktuellen Maßnahmen zur Einschränkung der persönlichen Freiheit jedes Einzelnen sind die härtesten, die es in der Bundesrepublik jemals gab. Dies sollte jedem klar machen, dass die Lage ernst ist. Hoffnungslos ist sie aber nicht. Es gibt keinen Grund zur Panik. Aber es gibt allen Grund, die beschlossenen Maßnahmen vollumfänglich zu berücksichtigen!

Die nun auf Bundes-, Landes- und Kreisebene getroffenen Maßnahmen sind gewiss hart aber sie sind richtig. Und: Alle Maßnahmen erzielen nur ihre Wirksamkeit, wenn ALLE mitmachen. Aktuell (Stand 20.3.2020) ist sogar eine umfassende Ausgangssperre im Gespräch. Diese "Ultima Ratio“ sollten wir möglichst verhindern. Ich bitte Sie daher, erst recht wenn man selbst doch gar nichts merkt, nehmen Sie Rücksicht! Bleiben Sie, sofern möglich, zu Hause, halten Sie Abstand voneinander und helfen Sie dadurch mit, die Ausbreitung und damit einhergehend größere Probleme für unser Gesundheitssystem zu vermeiden! Insbesondere unsere älteren und bereits vorerkrankten Mitmenschen brauchen nun die Solidarität aller.
Mein Dank gilt allen, die helfen! Sei es durch Verzicht (z.B. auf nicht notwendige Hamsterkäufe), sei es durch Absagen von doch eigentlich gewollten Vorhaben oder sei es als Helferinnen und Helfer im Gesundheitssystem!
Aktuell weiß niemand, wie lange das alles dauert und was noch alles auf uns zukommt. Was absehbar ist: Auch die Wirtschaft ist sehr stark betroffen.
Viele kleine und mittelständische Unternehmen z.B. im Gastgewerbe können nicht lange ohne Gäste überstehen.

Bund und Land haben umfassende Maßnahmen auf den Weg gebracht, um die wirtschaftlichen und gesundheitlichen Herausforderungen konsequent und effektiv anzupacken! Als Gemeinde haben wir dies auch im Blick. Unsere lokale Wirtschaft darf nicht der große Verlierer werden. Jetzt gilt es aber zunächst, unseren Beitrag zu leisten.

Aufgrund der aktuellen Lage werden wir leider bis auf Weiteres auf Besuche unserer Jubilare gänzlich verzichten. Gern holen wir dies später nach. Ich bitte alle um Entschuldigung und Verständnis. Wir sollten kein unnötiges Risiko eingehen. Auch Sitzungen der kommunalen Gremien werden wir, soweit nichts unaufschiebbares dagegen spricht, bis auf Weiteres nicht durchführen.
Ich hoffe, dass das öffentliche Leben zum Frühjahr/Sommer wieder volle Fahrt aufnehmen kann. Bis dahin aber halten wir uns gemeinsam an die ausgegebenen Anweisungen. Bleiben Sie alle gesund und auch munter! :-)

Freundliche Grüße,

Jörn Schepelmann, Bürgermeister der Gemeinde Eicklingen


ACHTUNG:
Es folgt eine WICHTIGE INFORMATION unserer Hausärztinnen in Eicklingen!!!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Patientinnen und Patienten,

nahezu jeder von uns ist von den Auswirkungen der Viruspandemie des Coronavirus mehr oder weniger betroffen. Trotz aller wirtschaftlichen Auswirkungen und Einschränkungen für jeden Einzelnen sollte es jedoch in unserer aller Interesse liegen, dem Virus die Ausbreitung so schwer wie möglich zu machen. Dies geht nur, wenn alle mitmachen. Viele spüren die durchgesetzten Maßnahmen beruflich und haben vielleicht Angst, wie es weitergehen soll. Obwohl uns das Virus voneinander fern hält, sollten wir aber nicht vergessen, auf einander zu achten und die zu unterstützen, die vielleicht unsere Hilfe brauchen könnten.

Obwohl sich das Virus ausbreitet und die Zahlen steigen, ist derzeit die Wahrscheinlichkeit, bei Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall oder Fieber an „Corona“ erkrankt zu sein, eher niedrig. Da es nicht möglich ist, alle zu testen und sich die Behandlung einer Coronaviruserkrankung nicht von der einer Erkältung unterscheidet, gilt es zunächst, Ruhe zu bewahren – und andere nicht anzustecken.

Rufen Sie bei den o.g. Symptomen in Ihrer Hausarztpraxis an. Dort wird nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes entschieden, bei wem ein Abstrich erforderlich bzw. angeraten ist. Da es zur Zeit oft Änderungen gibt, ist der Anruf beim Hausarzt ein guter Weg, eine Handlungsanweisung zu bekommen. Nicht alle Hausarztpraxen führen selbst Abstriche durch, aber sie können Sie weiter verweisen, sollte ein Abstrich bei Ihnen angezeigt sein. Ein Abstrich bei Gesunden ist nicht angezeigt und gibt auch keine Sicherheit für die Zukunft.
Derzeit gilt ein Abstrich als unbedingt angezeigt, wenn Sie Symptome haben und sich in einem Risikogebiet (täglich aktuell auf der Homepage des Robert-Koch-Institutes) aufgehalten haben oder direkten Kontakt zu jemandem mit nachgewiesener Infektion hatten.

Wir alle hoffen, dass sich diese kritische Situation so schnell wie möglich entspannt. Wenn sich jeder Einzelne anstrengt, können alle davon profitieren. Es geht nicht darum, sich aus Angst vor Ansteckung von anderen fernzuhalten, sondern, weil man damit Verantwortung für alle übernimmt.

Sandlingen aktuell

Freiwillige Ortsfeuerwehr Sandlingen

Brakenfahren und Osterfeuer in der Buerskopp

Die Freiwillige Feuerwehr Sandlingen hat sich aufgrund der momentanen Situation dazu entschlossen, das Osterfeuer bereits jetzt abzusagen, bzw. gar nicht zu beantragen.
Wir als Hilfsorganisation müssen dazu beitragen, jegliche Ansteckungsmöglichkeiten zu minimieren und unsere Einsatzbereitschaft für Sie/euch so gut wie möglich aufrechtzuerhalten!

Unser Kamerad Jörg Hoppe hat seine Bereitschaft signalisiert, den Baum- und Strauchschnitt anzunehmen, sofern dieser direkt bei ihm angeliefert wird. Es ist auch hierbei – ebenso wie beim Osterfeuer – darauf zu achten, dass keinerlei Müll, Wurzeln etc. dazwischen sein dürfen.

Wir hoffen auf Ihr/euer Verständnis und freuen uns schon jetzt auf das Osterfeuer 2021.

Ihre/eure Feuerwehr Sandlingen
Timo Oberste-Lehn, Ortsbrandmeister

Impressum  |   Datenschutzerklärung  |   Sitemap  |   zum Seitenanfang