Startseite Gemeindepolitik Chronik Termine Vereine & Verbände Der Amtshof Partnerschaft Branchenbuch Bürgerservice Fotogalerie Links Online-Archiv Schützenfest Kontakt
Fliesenstudio Helms & Wäsche GmbH - zur Webseite
EDEKA Ankermann - der Weg zu Ihrem Einkaufsmarkt

aktualisiert am 07.07.2020

Neue Berichte sind unter "Aktuelles" sowie unter "Vereine & Verbände" gelistet.

Bitte beachten Sie auch die Einladungen, Flyer und weitere Infos unter "Termine".

Unter "Bürgerservice" finden Sie wichtige Informationen aus der SG Flotwedel.

Eicklingen aktuell

Zeugnisfeier 2020 - Take back control in Zeiten von Corona

Getreu des diesjährigen Mottos „Exit – take back control“ nahmen am 3. Juli 2020 die 78 Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges der Oberschule Flotwedel ihre Zeugnisse entgegen. Auch wenn Schulleiter Joachim Wichert nicht das Gefühl hatte, dass sie die Kontrolle je verloren hätten und damit vor allem die guten Ergebnisse lobte, denn ein großer Teil der Absolventen ging an diesem Tag mit dem erweiterten Sekundarabschluss I glücklich nach Hause.

Zuvor allerdings wurden die Schülerinnen und Schüler klassenweise von ihren Klassenlehrern auf dem Schulhof in Empfang genommen und zu ihren Plätzen geführt, denn in diesem Jahr fand die Zeugnisfeier im Freien statt. Auch auf die üblichen Reden musste verzichtet werden. Allerdings ließ es sich Samtgemeinde Bürgermeister Helfried Pohndorf nicht nehmen, ein paar Grußworte zu senden und Pastor Ingo Krahn schickte eine „Predigt to go“.

Vor der Zeugnisvergabe richteten auch die Klassenlehrer persönliche Worte an ihre Klassen. Nina Schoeneck, Klassenlehrerin der 10c, orientierte sich bei der Vorbereitung ihrer Rede an den Arbeitsmethoden ihrer Schülerinnen und Schüler, die sie in den letzten drei gemeinsamen Jahren intensiv beobachten konnte und sorgte damit für einige Lacher. Schulleiter Wichert ermutigte die Absolventen vor allem dazu, in Zukunft eigene Entscheidungen zu treffen und Herausforderungen anzunehmen.

Nach dem Erhalt der Zeugnisse gab es kleine Geschenke, welche die Schülerinnen und Schüler über die nichtstattfindenden Mottotage und Abschlussstreiche hinwegtrösten sollten. Es folgten verschiedene Fotostationen, an denen trotz der Abstandsregel mit dem Klassenlehrer, wenn auch als Pappfigur, Fotos gemacht werden konnte.

Zum Schluss hieß es dann wirklich „Exit – AK 2020“, doch nicht nur der Stein, der in jedem Jahr als Erinnerung an den Jahrgang vor den Eingang der Schule gelegt wird, wird an diese besondere und historische Zeugnisfeier erinnern.

[i.A. Dörthe Ebeling]


Spieler für die Fussball Bezirksliga U 15 gesucht - PDF-Datei


Corona – kein Baustellenbrunch am Amtsstubenhaus

Der im Jahresprogramm für den 5. Juli angekündigte Brunch am Amtsstubenhaus kann nicht stattfinden.

Die Coronakrise stoppt die Renovierung des denkmalgeschützten Hauses erfreulicherweise nicht: Die Arbeiten der Maurer aus Quedlinburg und der Zimmerleute aus Bergen gehen zügig voran! Inzwischen sind die Grundmauern erneuert und stabilisiert, etliche neue Eichenbalken eingezogen oder aufgestellt.

Die freigelegten Gefache werden derzeit neu ausgemauert. Ein jetzt rundum aufgestelltes Gerüst signalisiert, dass in Kürze Dach und Dachgeschoss an der Reihe sind. – Den baufälligen Schuppen zwischen Amtsstubenhaus und Nachbarhaus Mühlenweg 66 (Steitzer) hatte der Heimatverein bereits im vergangenen Jahr abgerissen, übrig blieb eine nackte, beschädigt wirkende Fassade. Inzwischen ist die Wand saniert und strahlend weiß gestrichen. Erste erstaunte Kommentare: “Was, da hat mal ein Schuppen gestanden?“

[sff]


Jetzt pfeift der Wind durchs Gebälk …

… weil die Restaurierungsarbeiten am Amtsstubenhaus in vollem Gang sind.
Bereits im vergangenen August hatte der Heimatverein den Verbindungsschuppen zum Haus Steitzer beseitigt. Im September machte die Feuerwehr den stark verwilderten Garten wieder zugänglich, was einer Urwaldrodung glich! Ende April räumten gemeinsam Feuerwehr und Heimatverein das künftige „Haus der Vereine“ aus: Türen, Fenster, abgehängte Decken, Kellerdecke und einige Balken sowie morsche Bretter.

Nach diesen Vorbereitungen haben die von der Architektin Sina Stiebler (Magdeburg) geleiteten eigentlichen Restaurierungsarbeiten begonnen. Mitarbeiter der Bauhütte Quedlingburg GmbH holen die Backsteine aus den Gefachen und stapeln sie zwecks Wiederverwendung. Alter Lehmputz und alte Bretter werden über bereitgestellte Container entsorgt. Das Amtsstubenhaus gleicht mittlerweile einem Skelett. Das nicht zusammenbrechen soll: In einem weiteren Schritt hat die MKN Zimmerei & Dachdeckerei (Bergen) begonnen, das denkmalgeschützte Amtsgebäude der früheren Vogtei abzustützen. Die Stützen werden zum Schluss wieder entfernt. Bis dahin bietet frisches Fichtenholz neben deutlich in die Jahre gekommenen Eichenbalken einen besonderen Kontrast.

Die laufenden Arbeiten – die Backsteine sollen zurück in die Gefache, Verputz und Farbe folgen – dürften noch rund 20 Wochen dauern.

[sff]

Der Gemeindebürgermeister informiert

— Der Ausbau der Glasfaser in Eicklingen beginnt! —

Liebe Eicklinger Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in Zeiten von Corona geht die Arbeit an vielen Stellen unvermindert weiter. In unserer Gemeinde besondere Aufmerksamkeit erhalten gewiss die Bauarbeiten am Amtsstubenhaus, am neuen Spielplatz im Osterfeld, die Bautätigkeit im Baugebiet selbst und auch die Arbeiten bei der Erneuerung der Straßen in Groß Eicklingen.

Dem Thema Breitband wurde, Corona sei ‚Dank‘, in den vergangenen Wochen noch mal ein deutlich größeres Augenmerk zuteil. Ich freue mich daher, dass es nun auch endlich und tatsächlich bei der Glasfaser in Eicklingen losgeht! Diese Woche fand der obligatorische 1. Spatenstich statt. Von nun an bis, geplant, Ende dieses Jahres wird das Kabel sukzessive in alle Straßen in Eicklingen verlegt. Hierfür werden im Wesentlichen die Straßenseitenräume sowie vorhandene Bürgersteige genutzt werden. Für entstehende Unannehmlichkeiten bitte ich schon jetzt um Verständnis. Weitere Details, z.B. wann, wo gebuddelt wird und wann es zu den Hausanschlüssen kommt, wird es zu gegebener Zeit geben.

Die geplante Auftaktveranstaltung, die Coronabedingt abgesagt werden musste, wird in einem passenden Moment nachgeholt werden.

Für den Moment bleibt es nur noch einmal beim schriftlichen Dank: Ohne Ihre Teilnahme wäre dies jetzt nicht möglich.

Freundliche Grüße,

Jörn Schepelmann, Bürgermeister der Gemeinde Eicklingen

Sandlingen aktuell

Freiwillige Feuerwehr Sandlingen

Zwei Wasserrinnen für den Sandlinger Spielplatz

In den vergangenen Tagen hat der Bauhof der Samtgemeinde Flotwedel zwei neue Wasserrinnen unter die Pumpe auf dem Spielplatz in Sandlingen gebaut.

Die Rinnen sind zum größten Teil durch eine Aktion der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg „Deins hoch drei für das Mehr - 555,-€ für das Ehrenamt“ finanziert. Hierfür hat sich die Freiwillige Feuerwehr Sandlingen beworben und durch die fleißige Unterstützung des Kindertreffs Sandlingen konnten auch genug Unterschriften gesammelt werden, um unter die ersten drei Bewerber der Sparkassen Filiale in Altencelle zu kommen.
Der Spielplatz wurde durch den Fahrzeughallenanbau der Feuerwehr verkleinert, mit dieser Aktion können wir so etwas zurückgeben und die Spielmöglichkeiten zu erweitern.

Es bleibt nur noch einmal „Danke“ zu sagen, auch im Namen der Kinder, für die Unterstützung der Unterschriftenaktion. Darüber hinaus bedanken wir uns beim Bauhof der Samtgemeinde Flotwedel für die Beschaffung und das Aufstellen der Rinnen, sowie dem Rat und der Verwaltung für die Annahme der Spende.

Bitte geht pfleglich mit unserem schönen Spielplatz um und verlasst diesen bitte immer so wie ihr in vorfinden möchtet.

Impressum  |   Datenschutzerklärung  |   Sitemap  |   zum Seitenanfang